Jugendkonferenz goes online!

Gestern wurde nun entschieden, dass die Cuba Jugendkonferenz am 24.10. in Frankfurt aufgrund der Entwicklung der Fallzahlen leider nicht stattfinden kann. Wir werden uns bemühen, das Ganze so schnell wie möglich online nachzuholen! Davon erfahrt ihr natürlich hier!

Weiterlesen

Beginn der Normalisierung in Kuba – was half bei der Krisenbewältigung?

Kuba ist in den Zustand der Post-Pandemie eingetreten

Bis auf die Hauptstadt Havanna, sind seit dem 23.6 alle Provinzen und die Sonderzone Isla de la Juventud in die erste Phase der Erholung eingetreten und befinden sich Mittlerweile in der dritten Phase.

Um eine Phase zu durchlaufen müssen Indikatoren erfüllt werden wie Inzidenzrate, Zahl der Aktiven Fälle, Nachvollziehbarkeit der Infektionsquellen, Reproduktionsindex und ein deutlicher Rückgang von Infektionen in den letzten Tagen. Havanna folgte am 06. Juli in die erste Phase und befand sich auf dem besten Weg in die zweite, ehe es Anfang August zu einem sprunghaften Anstieg von Corona Infektionen kam, der einen Übergang in die zweite Phase momentan unmöglich macht.

Weiterlesen

Überschrift hinzufügen-1

 

Du fragst dich, wie die kubanische Gesellschaft auf die Corona-Pandemie reagiert? Welche Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung ergriffen wurden? Ob langsam wieder Normalität einkehrt? Was das für das Proyecto Tamara Bunke bedeutet? Dann bist du bei uns genau richtig! Wir beantworten all deine Fragen zu Kuba und erklären, wie du 6 Monate oder mehr dort verbringen kannst!

#Cuba #cujae #cubasalva #solidarität #proyectotamarabunke

Mit Mangos durch den Mikrokosmos

Aktuell befindet sich der Rest unserer Bunkisten seit knapp drei Monaten im Quarantänezustand auf dem Gelände der CUJAE, welches zurzeit nur unter wichtigen Umständen verlassen werden darf. Das gesellschaftliche Leben hat sich dadurch stark verändert. Keine Fiestas mehr an den Abenden, Strandausflüge, politische Veranstaltungen, Uni Kurse oder Treffen mit Julián.

Unser derzeitiger Mikrokosmus oder auch der CUJAE Campus

Weiterlesen

„Für die Patienten ist es schwierig, die Maßnahmen zu verstehen“

Seitdem Ausbruch des Corona Virus hat sich das gesellschaftliche Leben in vielen Punkten geändert. Für viele stellen die Isolierungsmaßnahmen eine Herausforderung dar und kann zu zunehmender psychischer Belastung führen. Wie gestaltet sich der Umgang in Kuba? Wie sieht es für die Menschen aus, die von psychischen Einschränkungen betroffen sind? Welche Herausforderungen gibt es?

Ärzte bei der Teambesprechung

Weiterlesen

Unterstütze das Proyecto Tamara Bunke!

Liebe Freund*innen des Proyecto Tamara Bunke, liebe Leser*innen unserer „Berichte aus Havanna“!

In den nun sechs Jahren des Bestehens unseres kubasolidarischen Projektes konnten wir bereits deutlich über 100 vor allem jungen Menschen aus dem deutschsprachigen Raum den besonders tiefgründigen und authentischen Zugang zur kubanischen Gesellschaft ermöglichen, für den das Proyecto Tamara Bunke steht. Seitdem es das Proyecto gibt, gab es eine stetige Weiterentwicklung, aber immer wieder auch leichte Schwankungen mit Blick auf die Gruppengröße und die Frequenz, mit der Artikel auf unserem Blog veröffentlicht wurden – das ist Teil unserer Entwicklung und auch erwartbar bei einem Projekt, das sehr stark durch die vor Ort befindliche Gruppe geprägt wird.

Weiterlesen